An Pi Mo Mai     

(Ausgleichende Punkt- und Meridian-Massage)

Die Grundlagen der Ausgleichenden Punkt- und Meridian-Massage stammen aus dem reichen Wissensschatz der chinesischen Medizin.
In Europa wurde in den 50er Jahren der Grundstock für die Ausgleichende Punkt und Meridianmassage gelegt und seither weiterentwickelt.
Bei dieser Behandlungsform werden körperlichen und psychischen Störungen eines Menschen auf eine unausgewogene Versorgung des Organismus mit Lebensenergie zurückgeführt.

Was sind die Indikationen für eine Ausgleichende Punkt- und Meridian-Massage?

Geht man davon aus, dass Beschwerden eine Folge von Energieflussstörungen sind, können prinzipiell alle Beschwerdebilder mit der Ausgleichenden Punkt und Meridianmassage behandelt werden.
Sind durch die Erkrankung bereits Strukturen zerstört, kann diese Zerstörung selbst nicht rückgängig gemacht werden, häufig jedoch die damit verbundenen Beschwerden gelindert oder beseitigt werden.

Die Behandlung:

 

Am Beginn einer Behandlung steht die Befundung, um sich ein Bild zu machen, danach ist das Ziel “Energieflussbedingungen” zu schaffen.
In der Behandlung werden die Leitbahnen auf der Körperoberfläche mit einem Metallstäbchen, den Fingern und mit dem Druck der Hände auch in der tieferen muskulären Schicht aktiviert und ausgeglichen.
Ein ebenso wichtiger Teil der Behandlung ist das „Lösen und Öffnen“ des Beckens und der Wirbelsäule bzw. der Gelenke.
Zusätzlich werden Hilfsmittel wie Ohrkügelchen, Alkohol (äußerlich), Moxa (Wärmebehandlung) und Schröpfköpfe eingesetzt, um das energetische System anzustoßen.

Hier finden Sie uns

Praxis für Physiotherapie

Sigrid Stöckl

Hauptstr. 52
83246 Unterwössen

Kontakt

Telefon: +49 8641 7279

Fax: +49 8641 697058

 

Zur Terminvereinbarung stehen wir Ihnen gerne Mo-Fr von 8:00-19:00 Uhr zur Verfügung. 

 

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8 - 20 h
 Sa 8 - 13 h

 

Privat, Selbstzahler, alle Kassen/BG

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stöckl Physiotherapie