Shiatsu

Shiatsu bedeutet wörtlich übersetzt soviel wie Fingerdruck (Shi= Finger, Atsu = Druck) und wird deshalb auch als japanische Form der Akupressur bezeichnet.

Die Wurzeln dieser Methode liegen in der traditionellen chinesischen Heilkunst, nach deren Lehre es Leitbahnen die Meridiane 
gibt ,welche die Lebensenergie, das CHI im Körper des Menschen fliessen lassen. Gesundheit und Krankheit sind Ausdruck fliessender oder stagnierender Energie. Beim Shiatsu wird mit sanftem, tiefgehendem Druck entlang der Energiebahnen der Energiefluss angeregt und so eine körperliche-seelische Ausgeglichenheit gefördert.

Eine Shiatsu-Sitzung dauert ca. 50 Minuten. Im Anschluss daran wird noch eine Nachruhe empfohlen. Durch die Behandlung werden die Selbstheilungskräfte angeregt und gestärkt.

Erfahrungsgemäss sprechen folgende Krankheitsbilder gut auf Shiatsu an:

  • Funktionsstörungen des Bewegungsapparates, z.B. Rückenbeschwerden, HWS-Syndrom...
  • Spannungskopfschmerz und Migräne
  • Psychosomatische und funktionelle Erkrankungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Erschöpfung, Schlaflosigkeit, Nervosität
  • Neigung zu chronischen Infekten(Immunschwäche)
  • emotionale/psychische Probleme

 

Shiatsu ist auch bei sehr schweren Erkrankungen wie z.B. AIDS oder im Rahmen der Sterbebegleitung eine sehr hilfreiche Methode.

 

 

Hier finden Sie uns

Praxis für Physiotherapie

Sigrid Stöckl

Hauptstr. 52
83246 Unterwössen

Kontakt

Telefon: +49 8641 7279

Fax: +49 8641 697058

 

Zur Terminvereinbarung stehen wir Ihnen gerne Mo-Fr von 8:00-19:00 Uhr zur Verfügung. 

 

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8 - 20 h
 Sa 8 - 13 h

 

Privat, Selbstzahler, alle Kassen/BG

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stöckl Physiotherapie